Der Stand von Rum Artesanal war 2021 einer der meistfrequentierten auf dem German Rum Festival. In diesem Jahr ging es dort leider deutlich ruhiger zur Sache – zum einen fehlten die Highlights aus den vergangenen Jahren, zum anderen war das Standpersonal sehr zurückhaltend und schien nicht wirklich am Austausch interessiert. Dabei hatte man so viel Neues im Gepäck wie selten zuvor. Im Rahmen des 11. German Rum Festival in Berlin veröffentlichte die Heinz Eggert GmbH gleich einen ganzen Reigen neuer Abfüllungen, die da wären:

  • Rum Artesanal Barbados 2000 BMMG
  • Rum Artesanal Jamaica 1982 MRJB
  • Rum Artesanal Guyana 1991 Uitvlugt
  • Rum Artesanal Guadeloupe 1998 Bellevue SFGB  

Außerdem gab es noch einen Rum Artesanal Private Cask mit Rhum Clement, den wir für diesen Test jedoch nicht berücksichtigen (unsere Bewertung dazu findet ihr auf Rum X). Wir haben alle probiert – und so viel sei an dieser Stelle bereits verraten: Unser persönliches Highlight stammt aus Guadeloupe. Viel Spaß mit diesem Test!

Rum Artesanal Barbados 2000 BMMG 

Wir beginnen die neue Rum-Artesanal-Range auf Barbados. Diese Abfüllung trägt das Kürzel BMMG – Kenner wissen: Sie stammt von Mount Gay, der ältesten Rum-Destillerie der Welt

Der Rum wurde aus Melasse auf einer Pot Still gebrannt. Sechs Jahre lagerte er in Ex-Bourbonfässern direkt auf Barbados, anschließend wurde das Fass nach Europa gebracht. Insgesamt lagerte der Rum rund 22 Jahre, bevor er als Einzelfassabfüllung in Fassstärke mit 56,5% abgefüllt wurde.

Die lange Lagerzeit spiegelt sich im Aromenprofil wieder: Der Rum ist gut am Holz mit ein wenig Rauch. Sehr würzig mit kräftigen ätherischen Noten von Minze, etwas säuerlich, keine nennenswerte Süße. Ein spezielles Marque, das die Geschmäcker spaltet. Nicht mein Lieblings-Mount-Gay, aber ein solider Rum. Preis: 95 Euro pro 0,5 Liter.

– 80 / 100 –

Rum Artesanal Jamaica 1982 MRJB

Weiter geht’s mit der ältesten Abfüllung von Rum Artesanal, die wir bislang im Glas hatten. Soweit ich weiß, ist es die älteste der Marke überhaupt. Die Zahl 1982 prangt auf dem roten Etikett, der jamaikanische Rum ist also rund 40 Jahre alt. Wow! Es handelt sich um einen Blend aus Pot- und Column-Still-Destillaten, der im Fass weiterreifen durfte. Genaue Details zur Zusammenstellung des Blends weiß ich allerdings auch nicht. Das Kürzel MRJB steht für „Main Rum Jamaica Blend”. Aufgrund seines Alters ist der Alkoholanteil auf vergleichsweise geringe 45,1% gesunken. 

Trotz des niedrigen ABV zeigt sich der MRJB in der Nase sehr intensiv. Die jamaikanische Herkunft ist nicht zu verleugnen, es dominieren Aromen von Früchten, Holz und Tabak. Alle Aromen sind schön miteinander verwoben, der Geruch macht richtig Lust auf mehr. Am Gaumen kann er jedoch nicht mithalten: Zwar ist der Rum unglaublich weich und die Holznote ist für das Alter überraschend zurückhaltend (man denke da nur an den 1991er KFM oder die alten Appletons), aber insgesamt ist der Geschmack recht dünn. Zumindest für eine Flasche, die auf den Liter hochgerechnet 900 Euro kostet. Das Alter macht diesen Rum fraglos zu etwas Besonderem. Aber es ist keine Abfüllung, die man probiert haben muss. Preis: 449 Euro pro 0,5 Liter

– 79 / 100 –

  • Rum Artesanal Guyana Uitvlugt 2022
  • Rum Artesanal Barbados 2022
  • Rum Artesanal Guadeloupe 2022
  • Rum Artesanal Jamaica 1982
  • Rum Artesanal Abfüllungen 2022

Rum Artesanal Guyana 1991 Uitvlugt

Rum aus Guyana ist häufig bei den Abfüllungen aus Bad Bevensen dabei, und so auch diesmal. Diese Abfüllung stammt aus aus der Uitvlugt Distillery. Der Rum wurde im Dezember 1991 destilliert und unmittelbar im Anschluss nach Europa gebracht. Nach knapp 30 Jahren im Fass wurde er im Juli 2022 als Single Cask in Fassstärke von 61,7% Vol. abgefüllt.  

Uitvlugt hatten wir schon häufiger im Glas und diese Abfüllung spielt für mich weiter oben mit. Denn er ist noch nicht über den Zenit und schmeckt vollends nach einer Holzplanke, sondern bietet ein komplexeres Bild. Natürlich finden sich hier wieder Lakritz, ein ganzes Kräuterbeet und der typische Bleistift-Abgang. Der Alkohol ist gut eingebunden. Bitter ist er auch, keine Frage. Aber das weiß man alles, wenn man sich für Uitvlugt-Abfüllungen interessiert. Und weil diese besonders kräuterig geraten ist, wird diese Flasche ihre Liebhaber finden. Preis: 199 Euro pro 0,5 Liter.

– 85 / 100 –

Rum Artesanal Guadeloupe 1998 Bellevue SFGB

Guadeloupe ist eine Inselgruppe im nördlichen Drittel der kleinen Antillen in der Ostkaribik. Sie wurde ein Jahr nach Ende des Zweiten Weltkrieges zu einer Region Frankreichs erklärt. Bekannt ist sie für Rhum Agricole. Doch die Abfüllung von Rum Artesanal ist im Gegensatz zu Rhum nicht aus frisch gepresstem Zuckerrohrsaft gemacht, sondern aus Melasse. 

Destilliert wurde dieser Rum im März 1998 auf einer Column Still. Er reifte sieben Jahre tropisch, anschließend kam das Fass nach Europa. Nach insgesamt 24 Jahren wurde der Single Cask Rum im Juli 2022 in Cask Strength mit 59,4% abgefüllt.

Dieser Rum ist geschmacklich anders als erwartet. Im Geruchstest hätte ich ihm keiner klaren Herkunft zuweisen können. In der Nase präsentiert er sich angenehm frisch mit kräftigen Noten von (Zitrus)Früchten und Zimt. Am Gaumen dominieren Beeren und Grapefruit, Holz, Leder und Tabak, jedoch ohne dass dieser Rum extrem adstringierend ist. Im Hintergrund entdecke ich noch Anis und Tee. Diese Kombination erlebe ich selten. Der Alkohol ist top integriert. Die Aromen bleiben sehr lange und intensiv im Mund. Eine ungewöhnliche Erfahrung und damit definitiv der interessanteste Rum der neuen RA-Abfüllungen. Preis: 92 Euro pro 0,5 Liter. 

– 87 / 100 –

Lest auch:

Rum Artesanal: Hampden 89, Uitvlugt 89 und Fiji 2001 im Test

Compagnie des Indes Leviathan im Test: Eine langweilige Bestie

Rum Artesanal: Rockley 2000, Hampden 1990 und Guyana VSG 1985 im Test

Interview mit Stefan Marzoll: „Mit einem Hampden Overproof mach…

Pinky Grain

Du willst ein Cocktail-Experte werden?

 

In unserem Newsletter schicken wir dir Artikel, Rezepte und Anregungen für deine Homebar. Kostenlos und ohne Spam.

Klingt super?

 

Dann melde dich direkt für unseren Newsletter an!

 

Viel Spaß beim Lesen!