Über uns

Die Geschichte hinter diesem Blog

Warum Eigentlich „Zucker und Zeste“?

Er ist der meistverkaufte Cocktail der Welt und ein Klassiker an der Bar: die Rede ist vom Old Fashioned. Dass er sich seit mehr als zwei Jahrhunderten großer Beliebtheit erfreut liegt vor allem an seiner schlichten Eleganz. Denn neben einer Grundspirituose – das ist in der Regel Whisky, kann aber auch Rum oder Tequila sein – braucht man nur Eis, einen Schuss Bitter sowie Zucker und Zeste. Beim Rye greifen viele gerne zur Zitrone, beim Bourbon ist häufig Orange die erste Wahl.

Beide Zutaten sind aus einer Bar nicht wegzudenken. Zucker(sirup) sorgt in vielen Drinks für die richtige Balance aus Säure und Süße und macht ruppige Spirituosen etwas gefälliger. Zesten (in der Regel verwendet man jedoch nie mehr als eine pro Drink) können das Aroma eines Cocktails stützen und sehen auch noch schick aus. Die Vorfreude auf den ersten Schluck ist nunmal umso größer, wenn aus dem Tumbler ein Orangenduft strömt.

Wir (mehr zu uns weiter unten) wollen uns in diesem Blog mit der Welt der Spirituosen und gemixten Drinks auseinandersetzen. Wir stellen spannende Cocktails vor, aber auch Bar-Trends, ungewöhnliche Produkte und Filler. Für gut befundene Rezepte sind ebenso Bestandteil dieses Blogs wie die eine oder andere Buch-Rezension. Wir sind keine Barbesitzer und stehen auch nicht beruflich hinterm Tresen und berichten deshalb aus der Sicht passionierter Hobby-Mixologen. Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren leidenschaftlich mit dem Thema und haben in dieser Zeit viele Erfahrungen gesammelt.

Wir scheren uns nicht um Konventionen – wichtig ist, dass es schmeckt. Eure Meinung interessiert uns sehr, also schreibt uns entweder direkt in die Kommentare unter den Artikeln oder direkt auf Instagram.

 

Hinter „Zucker und Zeste“ stecken …

… die beiden Brüder Christoph und Hendrik Fröhlich. Beide eint die Leidenschaft für Drinks und Spirituosen, insbesondere Rum.

Christoph Fröhlich, Jahrgang 1988, wohnt in Hamburg und ist begeistert von der kreativen Bar-Szene. Lieblingsdrink: Daiquiri.

Hendrik Fröhlich, Jahrgang 1983, wohnt in Halle/Saale. Lieblingsdrink: Corn ’n‘ Oil.

Transparenz

Viele der auf diesem Blog und den dazugehörigen Kanälen (Facebook, Instagram, …) vorgestellten Produkte kaufen wir, einige produzieren wir sogar selbst. Gelegentlich stellen uns Hersteller Musterflaschen zur Verfügung, in diesen Fällen wird dies transparent unter den Beiträgen erwähnt. In keinem Fall wird dabei auf eventuelle Artikel oder auf das Tasting Einfluss genommen. Auch Einladungen zu Events beeinflussen uns nicht in unserer Meinung und sorgen nicht dafür, dass wir positiv berichten. Ebenso schreiben wir nur über Produkte, von deren Qualität wir überzeugt sind.

Pin It on Pinterest

Share This