Der Mai Tai ist ein absoluter Klassiker der Tikidrinks, wahrscheinlich sogar DER Klassiker. Das Original wurde 1944 von Victor Bergeron in seinem berühmten Trader Vic’s erfunden. Auch wenn es zur damaligen Zeit wohl lange und hitzige Diskussion um den Erfinder dieses Drinks zwischen Trader Vic’s und Don the Beachcomber gegeben hat, ist man sich heute ziemlich sicher, dass Trader Vic der Urheber diese Cocktails ist. Die Aromatik des MaiTai ist unverwechselbar. Sehr rumlastig, frisch durch die Limette und nussig-marzipanig durch das Orgeat, etwas zusätzliche Fruchtigkeit fügt Curacao hinzu.

The Original 1944 Mai Tai Recipe

The Original Formula by Trader Vic Bergeron, 1944

  • 60 ml 17-year old J. Wray & Nephew Rum auf Cusheis im Shaker
  • 15 ml DeKuyper Orange Curacao
  • 15 ml Garier Orgeat Syrup
  • 7,5 ml Trader Vic’s Rock Candy Syrup
  • Saft einer frischen Limette

Seit seiner Erfindung haben sehr viele Versionen dieses Drinks die Tresen dieser Welt verlassen. Und die Wahrheit ist: Viele davon sollte man am Besten direkt wieder vergessen. Häufig wird aus diesem verlängertem Rum Sour ein wahrer Saftdrink. Auch wurde im Original ein 17-jähriger Pot Still Jamaika Rum verwendet, den man heute jedoch leider nicht mehr so erhält oder nachbilden kann.

Deshalb entstanden viele Versionen, in denen der Basisalkohol gesplittet wurde, zumeist aus Jamaika-Rum und Martinique Rum bzw. Rhum Agricole. Im Smugglers Cove greift man zum Beispiel auf den Denizen Merchant zurück. Ein Rumblend aus 8-jährigem Jamaika Pot Still und Grande Arome Rum aus Martinique auf Melassebasis.

Die nächste große Baustelle ist zumeist das Orgeat. In guten Bars werden regelmäßig selbst hergestellte Orgeats verwendet, ein reiner Mandelsirup bringt in diesem Drink meistens nicht das gewünschte breite Aromenspektrum in den MaiTai. Eine gute Wahl bei den industriellen Orgeats ist das Orgeat von Meneau, das hierzulande von Perola Finespirits vetrieben wird.

Mai Tai Twists

Neben den ganzen Variationen der verschiedenen Rums, eigener Blends, selbst hergestellter Orgeats oder Curacaos haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Barkeeper daran gemacht sehr interessante Twists des MaiTai zu mixen und teils völlig andere Basisspirituosen in den Drink zu packen. Ein paar davon habe ich in diesem Beitrag herausgesucht und für euch aufgeschrieben.

Rye Tai

Nick Brown, The Spaniard, New York City, USA

Zutaten

  • 60 ml Rye Whiskey
  • 20 ml Orgeat
  • 20 ml Ananassaft
  • 20 ml Zitronensaft
  • 6-10 dashes Angostura Bitters on Top
  • Glas: Highball
  • Deko: Stück Ananas

Chai Tai

Fairmont Hotel & Ressort

Zutaten

  • 30ml Barbados-Rum
  • 30ml Botanist Gin
  • 30ml Limettensaft
  • 30ml Ananassaft
  • 20ml Chaisirup

Secret Life of Plants

Emily Mistell, Hey Love, Portland, USA

Zutaten

  • 45 ml weißen Rum
  • 20 ml Mango-Oolong Sirup
  • 20 ml Limettensaft
  • 7,5 ml Orgeat
  • 7,5 ml Falernum
  • 10 Tropfen 1:5 Salzlösung (1 Teil Salz, 5 Teile Wasser)
  • 1 Dash Absinth
  • Deko: Basilikum

Mango-Oolong Sirup: 350 ml Wasser kurz aufkochen lassen und 4 Teelöffel Oolong Tee 5 Minuten darin ziehen lassen. Dann die Teeblätter rausfiltern. Tee erneut leicht erhitzen. 850 g Mangopüree, 850 g Zucker, 12 g Zitronensäure und 100 ml Mangonektar solange verrühren bis sich der Zucker gelöst hat. Anschließend in eine frisch sterilisierte Flasche füllen. Der Sirup ist im Kühlschrank ungefähr 1 Monat haltbar.

Tia Mia

Ivy Mix, Leyenda, New York City, USA

Zutaten

  • 30 ml Mezcal
  • 30 ml Jamaika Rum
  • 20 ml Limettensaft
  • 15 ml Orgeat
  • 15 ml Zuckersirup
  • 10 ml Orange Curacao
  • Deko: Limettenrad oder Minze, optional Orchideenblüte

Bikini Atoll

cocktailvirgin.blogspot.com

  • 30 ml Wray & Nephew Rum
  • 15 ml Green Chartreuse
  • 15 ml Falernum
  • 15 ml Curaçao / Triple Sec
  • 15 ml Orgeat
  • 30 ml Limettensaft
  • Deko: Minze

Japanese Mai Tai

reddit.com/u/thekrakenhunter

  • 60 ml gelagerter Rum
  • 20 ml Limettensaft
  • 15 ml Yuzulikör
  • 15 ml Orgeat
  • 15 ml Demarara Sirup
  • Deko: augepresste Limettenhälfte und Schirmchen

The Reverend’s Tai

Matt Pietrek (Cocktail Wonk)

Zutaten

  • 15 ml Plantation Rum O.F.T.D. Overproof
  • 45 ml Plantation Rum Stiggins’s Fancy
  • 15 ml Pierre Ferrand Dry Curacao oder Clément Créole Shrubb
  • 15 ml Limettensaft
  • 15 ml Orgeat

Lest auch:

Rob Roy – so gelingt euch der Scotch-Cocktail perfekt

Ti Punch – der kleine Punsch

Rum aus Guyana: Alles, was ihr darüber wissen müsst

Der La Mancha Roja mit Patron Tequila

Abonniert unseren Newsletter

Wir schicken euch unsere Spirituosen-Tests, Lieblingsrezepte und Hintergrund-Artikel bequem und direkt in euer Postfach. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This