Es gibt Flaschen, die MUSS man einfach anfassen. Weil sie schön sind. So kreativ. So bizarr! Auf die Flasche von ODE Aperitif treffen irgendwie alle drei Dinge zu. Als ich sie das erste Mal in einem Online-Shop entdeckte, fiel mir direkt die riesige, sonnengelbe Kugel über dem Deckel auf – und ich sollte sie nie wieder vergessen. 

Doch eine Spirituose nur wegen der Flasche zu kaufen, das ist wie den Wein nach dem Etikett auszuwählen. Machen zwar viele, ist aber meist keine erfolgsversprechende Strategie (was im Umkehrschluss Weine mit besonders hässlichen Etiketten nicht automatisch zur guten Wahl macht, aber das ist ein anderes Thema). Denn manchmal will mit tollem Design auch nur der 0815-Inhalt kaschiert werden.

Das ist bei ODE jedoch zum Glück nicht der Fall. Denn es ist zwar eine ziemlich perfekte Marketing-Story, aber auch ein sehr guter Aperitif.

Gelb statt Orange

Hinter ODE The Natural Aperitif stecken die zwei Designer Stefan Becker und Thorsten Konrad. Ein Designer-Doppelschlag, das erklärt schonmal die ungewöhnliche Optik! Wie so viele in den letzten Jahren hatten auch sie Lust, einen eigenen Aperitif zu entwickeln.

Die leuchtend-gelbe Farbe dürfte dabei kein Zufall sein. Zur Entstehungsgeschichte sagt Thorsten Konrad im Gespräch mit dem Portal hauptstadtmutti.de: „Meistens waren wir in Berlin zum Essen verabredet. Irgendwann haben wir unsere Blicke einmal schweifen lassen und festgestellt, dass alle um uns herum den Abend mit leucht-orangenen Aperitif beginnen.“ Zur Experimentierphase sagt er: „Leider hatten wir vom Getränkemachen bis dato gar keine Ahnung. Also haben wir uns zwei Jahre in Stefans Küche eingeschlossen und an den verschiedensten Rezepturen getüftelt. Auch heute machen wir noch alles selbst, worin ich unsere große Stärke sehe.“

  • Gelber Aperitif im Glas
  • Ode The Natural Aperitif Etikett
  • Ode Aperitif Holzkugel

Die Entwicklung von ODE Aperitif

Mit 500 Zutaten experimentierten sie, bis alles so war, wie sie es sich vorgestellt haben – so heißt es jedenfalls auf der offiziellen Webseite. Am Ende stand eine Kombination verschiedener Premium-Zitronen wie Amalfi, Bergamotte, Cedro und Verna, die von süßen Steinfrüchten wie Pfirsich und Aprikose ergänzt werden. Für die bittere Note sorgen Wurzeln und Rinden, Würze bringen mediterrane Kräuter und Blüten, etwa Thymian, Artischocke und Jasmin sowie eine Prise Salz.

Gemeinsam mit dem rheinhessischen Winzer Nico Espenschied entwickelten Stefan und Thorsten einen Riesling, der harmonisch auf den Aperitif abgestimmt ist. Abgerundet wird das Ganze mit etwas Rübenzucker.

Die Holzkugel auf der Glasflasche ist der Eyecatcher von ODE. Sie steht für die untergehende Sonne. Kann es ein besseres Symbolbild geben für einen Aperitif, der zum Daydrinking einlädt? Ich denke nicht.

ODE Bright Lemon The Natural Aperitiv
  • Ein wunderbar zitrusfruchtiger Weinaperitif mit intensive Aromen und der Süße reifer Aprikose und saftigem Pfirsich
  • von kräutrigen Bitternoten

Tasting

Geschmacklich gefällt uns der Aperitif außerordentlich gut. ODE schmeckt kräftig nach Zitrone, ohne anstrengend zu sein. Der Mix aus bitteren Noten, Kräutern und Süße ist harmonisch aufeinander abgestimmt. Eine gelungene Sommer-Spirituose, die pur auf Eis schmeckt, aber auch in Drinks Spaß macht.

Hier kannst du den ODE Aperitif auf Amazon kaufen*

Hier kannst du den ODE Aperitif auf Tastillery kaufen*

ODE Aperitif in Drinks

Wo wir schon beim Thema sind: Hier findet ihr ein paar Inspirationen, wie ihr ODE in Cocktails und als Spritz verwenden könnt.

ODE Spritz

Leicht, prickelnd und schnell zubereitet: Ein Spritz ist der Inbegriff des Sommerdrinks.

Zutaten:

  • 50ml ODE Bright Lemon Aperitif
  • 50ml Prosecco / Sekt / Champagner
  • 50ml Soda

Weinglas mit Eis auffüllen. Erst Sekt, dann Soda, anschließend ODE hinzugeben. Mit Grapefruitspalte oder Olive am Spieß dekorieren.

ODE Cidre

Statt Prosecco kann man auch wunderbar Cidre als Filler nehmen (hier erfahrt ihr mehr zum Unterschied zwischen Cidre und Cider).

Zutaten:

  • 50ml ODE Bright Lemon Aperitif
  • 50ml Cidre
  • 50ml Soda

Highballglas mit Eis auffüllen. Erst Cidre dann Soda, anschließend ODE hinzugeben. Mit Rosmarinzweig und Zitronenschnitz dekorieren.

ODE Sour

Ein Sour geht bekanntlich immer. Der Twist hierbei liegt darin, die kräutrigen Noten weiter herauszuarbeiten.

Zutaten:

  • 30ml Gin
  • 30 ml weißer Wermut
  • 30ml ODE Aperitif Bright Lemon
  • 30ml Zitronensaft
  • 20ml Agavendicksaft
  • 5 Thymian-Zweige

Zutaten kräftig mit viel Eis shaken, anschließend doppelt in einen Tumbler auf frischem Eis abseihen.

NegrODE

Ein Negroni-Twist mit ODE Aperitif.

  • 40ml Dry Gin (zum Beispiel Plymouth Gin)
  • 30ml ODE Aperitif
  • 20ml Suze Likör
  • 1 Dash Angostura Orange Bitters

Alle Zutaten mit viel Eis rühren und dann in einen Tumbler mit großem Eiswürfel abseihen.

Lest auch:

Apple & Almond Mojito: Der perfekte Mix aus fruchtig und erfrischend

Friedensreiter Aperitif im Test: Genussvolle Geschichtsstunde

7 Alternativen zum Aperol Spritz, die du probieren musst

Armagnac – Was ihr über die älteste Spirituose Frankreichs müsst

Letzte Aktualisierung am 3.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Earl Grey Martini Cocktail

Werde ein Cocktail-Experte

 

In unserem Newsletter schicken wir dir Artikel, Rezepte und Geheimtipps für deine Homebar. Kostenlos und ohne Spam.
 

Dann melde dich direkt an!

 

Viel Spaß beim Lesen!