Nach meiner Glühwein-Besprechung neulich (lest hier: Glow – der Tastillery-Glühwein im Test) bleibt es passend zur Jahreszeit weihnachtlich. Heute stelle ich euch den neuen Weihnachtslikör der Deutschen Spirituosen Manufaktur vor. Wer regelmäßig hier auf diesem Blog vorbeischaut dürfte das Berliner Unternehmen bereits kennen, das sich mit ungewöhnlichen Geisten wie Herbstlaub in wenigen Jahren einen Namen in der Bar- und Restaurant-Szene gemacht hat und seit Kurzem auch im Seltzer-Business aktiv ist. Mittlerweile umfasst das Portfolio der DSM Dutzende Geiste und Brände.

Als ich DSM-Mitgründer Tim Müller vergangenes Jahr in Berlin traf, sagte er mir bereits, dass er schon immer mit hochwertigen Likören liebäugelte. Nach einem Probelauf mit einem Himbeerlikör im Frühsommer kam im Herbst die komplette Bandbreite neuer Liköre auf den Markt – aus dieser entstammt Nummer 950, eben jener Weihnachtslikör.

Die Basis dafür ist der firmeneigene Weihnachtsgeist (kurioser Name, ich muss sofort an Charles Dickens denken). Mit Gewürztee setzt der Hersteller ihn auf Trinkstärke – in diesem Fall 25 Volumenprozent – herab. Ein guter Kompromiss aus Aromen und Trinkpower. Mir sind viele Liköre unter oder mit 20 Prozent häufig schon zu schwachbrüstig.

So schmeckt der DSM Weihnachtslikör

Kaum im Glas duftet es sofort wie an einem Glühweinstand, an dem nebenbei frischgebackene Plätzchen und Lebkuchen erhältlich sind. Zitrusfrüchte und Zimt, Lebkuchen und Vanille wechseln sich in der Nase ab. Auf der Zunge fällt auf: Der Weihnachtslikör ist nicht so süß, wie ich zunächst erwartet habe. Auch das ist eine angenehme Überraschung. Die weihnachtliche Gewürzladung ist pur sehr dominant. Ich habe den Likör deshalb mit etwas Eis getrunken. Ein süffiger Aperitif für die Adventszeit, ich bin jedoch auch ein großer Fan von Zimt und Co. Wie immer bei der DSM kommt auch dieses Produkt ohne Farb- und sonstige Zusatzstoffe aus.

350 ml DSM Weihnachtslikör kosten direkt beim Hersteller 24,90 Euro, ein 4cl-Probiersample ist für 6,90 Euro erhältlich.

Lest auch:

DSM Herbstlaub: Dieser Schnaps schmeckt nach … Blättern?!

Berlin Seltzer – der etwas andere Hard Seltzer

Falernum: Unser Lieblings-Rezept zum Selbermachen

Don’s Spices und Mixes – auf den Spuren der geheimen Tiki-Zutaten

Transparenzhinweis: Ein Sample des Weihnachtslikörs wurde uns vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Dabei wurde weder auf den Artikel noch auf das Tasting Einfluss genommen.

Old Fashioned

Bleibt auf dem Laufenden ...

... und abonniert unseren Newsletter. Regelmäßig schicken wir euch unsere Lieblingsrezepte, Tipps & Tricks für eure Homebar sowie Empfehlungen für ungewöhnliche Drinks. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This