In der Werbewelt heißt es: Eine Marke ist ein Versprechen. Und für kaum eine Spirituose gilt dieser Satz so sehr wie für Macallan. Die schottische Whiskybrennerei gilt als der Rolls Royce unter den Single Malt Scotch Whiskys. Die Brennerei, deren Anfang offiziell auf das Jahr 1824 datiert wird, steht für Eleganz und Tradition. Für Handwerk und Anmut.

Ein Macallan ist mehr als ein Whisky, er ist ein Statement. Nicht umsonst wird die Marke besonders häufig in Filmen und Serien platziert. Eine interessante Übersicht dazu findest du hier.

Doch zugleich polarisiert die Marke. „Früher war alles besser” ist ein Satz, den man in Foren und Threads besonders häufig im Zusammenhang mit Macallan liest. Zurecht? Das kann ich zugegeben nicht einschätzen. Vermutlich ist die Brennerei aus der Speyside für viele einfach ein sehr individuelles und emotionales Thema.

Doch ich schweife ab. Vor rund einem Jahr hatte ich das Glück, mich mit dem den offiziellen Macallan Brand Ambassador Sietse Offringa in einem längeren Video-Call auszutauschen. Es war ein angenehmes Gespräch, in dem wir viel über die Werte und die Philosophie der Marke gesprochen haben. Kurz darauf probierte ich bei einem ehemaligen Kollegen den Macallan Edition 6, der mir mit seiner schokoladig-cremigen Aromatik ausgesprochen gut gefiel. Danach nahm ich mir vor, mir endlich eine eigene Flasche zuzulegen. 

Am Ende wurde es ein Macallan 18 Double Cask.

  • Macallan 18 Chevron
  • Macallan 18
  • Macallan 18 Verpackung

Macallan 18y Double Cask: Die Geschichte zweier Hölzer

18 Jahre Reifung, das ist in der Welt der Whisk(e)ys ziemlich viel. Da ist man eigentlich immer im dreistelligen Bereich. Bei Macallan sowieso, hier gibt es kaum eine Abfüllung mit zweistelligem Preisschild. Der Macallan 18 years Double Cask, so der vollständige Name, kostet um die 370 Euro für 0,7 Liter. Der Alkoholgehalt liegt bei 43 Volumenprozent.

Dieser Single Malt aus den berühmten schottischen Highlands reift – der Name verrät es bereits – 18 Jahre in zwei verschiedenen Sherry-Fässern. Ein Teil ruht in Fässern aus amerikanischer Eiche, die erst in Spanien eine Zeit lang Sherry lagerten, bevor sie ihre Reise nach Schottland antraten, um diesen Whisky zu beherbergen. Die anderen Fässer sind aus europäischer Eiche, die ebenfalls spanischen Sherry enthielten, bevor sie in die Highlands kamen. Somit bringt das Holz seinen individuellen Charakter in den Blend ein.

Die Macallan-Flaschen sind mit ihrer unverkennbaren Optik eine moderne Ikone. Das breitschultrige Flaschendesign mit einem ausgeprägten, sich zum Hals hin verjüngenden Chevron-Schnitt wird von einem simpel gestalteten Etikett flankiert.

Macallan 18 im Glas

Macallan 18y (Annual 2020) Tasting

Die Nase ist elegant: Zarte Noten von amerikanischer Eiche vermischen sich mit einem Hauch von Vanille, Orangen und buttrigem Toffee. Dazu gesellen sich subtile Sherry-Noten, kandierte Früchte und Gewürze, allen voran Nelke und Muskatnuss, aber auch eine trockene Schärfe, wie man sie von Zimt kennt.

Am Gaumen entdeckt man Vanille mit kräftiger Ingwerwürze, eine leichte Salzigkeit und die Orange wird deutlicher. Nach dem ersten Antritt werden diese Gewürznoten durch trockenes Holz mit kandierten und getrockneten Früchten verstärkt. Die Sherry-Note ist spürbar, ohne den kräftigen Körper zu überlagern. Der Abgang schließt mit bitter-süßen Noten von kandierter Orange. Kaffee oder ähnliches schmecke ich nicht, was an den Seasoned Fässern liegen könnte.

Macallan Double Cask 18 Jahre 0,7 Liter 43% Vol.
  • 5_descuento, BOARDFY_PRICE, Destilados, graduacion_43.0, NOtop100, pais_Escocia, precioMayor150, volumen_70.00, Whisky

Der Macallan 18 years Double Cask ist sanft und unbeschwert. Alles ist wunderbar eingebunden. An den Whisky sind alle Ecken und Kanten so feinsäuberlich abgeschliffen worden, bis keine Überraschungen mehr übrig bleiben. Das kann man langweilig finden. Doch wenn man diesen Stil mag, wird man nie enttäuscht, egal in welcher Situation man ihn einschenkt.

Ein wirklich tolles Gesamterlebnis, das sich Macallan erwartungsgemäß gut bezahlen lässt. Denn sind wir ehrlich: Sehr gute Speyside-Whiskys erhält man auch schon für ein Drittel des Preises.

Doch wie eingangs erwähnt: Ein Macallan ist eben mehr als nur ein Whisky.

Lest auch:

Whisky-Wahnsinn: Ardbeg verkauft Einzelfass für 16 Millionen Pfund

Die 10 beliebtesten Whisky-Marken weltweit

Elsburn The Journey 2021 – Whisky aus dem Harz

Rumult Rum – Verschiedene Abfüllungen im Test

Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pinky Grain

Du willst ein Cocktail-Experte werden?

 

In unserem Newsletter schicken wir dir Artikel, Rezepte und Anregungen für deine Homebar. Kostenlos und ohne Spam.

Klingt super?

 

Dann melde dich direkt für unseren Newsletter an!

 

Viel Spaß beim Lesen!