Es ist eines der spannendsten Projekte der Rum-Welt: der Master Blender’s Reserve Blend von Black Tot. Jedes Jahr anlässlich des Black Tot Day stellt die britische Firma Elixir Distillers eine neue Sonderedition des Black Tot Rum vor. Maßgeblich verantwortlich dafür ist Mitch Wilson, der nicht nur ein sehr netter und lustiger Typ ist, sondern auch unglaublich viel über die Geschichte des Rums weiß. Denn das ist diese Abfüllung: ein Stück flüssige Geschichte. Mehr über das Prinzip des Black Tot Master Blender’s Reserve Blend könnt ihr hier in unserem großen Interview mit Mitch nachlesen.

DNA des Black Tot Master Blender’s Reserve Blend 2022

Doch kommen wir zum neuen Master Blender’s Reserve Blend 2022, der ab Herbst bei den Fachhändlern verfügbar ist und hierzulande von Kirsch Whisky vertrieben wird. Erstmals probieren konnten wir ihn auf dem 11. German Rum Festival in Berlin. Der Basis-Rum ist wie üblich der Vorjahres-Rum, also der Master Blender’s Reserve Blend 2021. Dieser durfte das zusätzliche Jahr in ehemaligen Sherryfässern verbringen. Hinzu kamen diverse Rums aus Jamaika, Guyana, Barbados und Trinidad sowie ein geringer Anteil des Original Royal Navy Blend.

Dass wir das so im Detail wissen liegt an der Transparenz-Offensive von Black Tot. Auf den Etiketten und der Webseite gibt man tiefe Einblicke in die Zusammenstellungen der jeweiligen Blends. So auch beim 2022er Jahrgang. Dieser besteht aus:

  • Master Blenders Reserve 2021 (96 Prozent)
  • 2-30 Jahre alten Guyana Rum (29% – DDL)
  • 7-19 Jahre alten. Barbados Rum (25% – unter anderem Mount Gay und Foursquare)
  • 10-24 Jahre alten Trinidad Rum (22% – Großteil TDL, 7% 24-jähriger Caroni)
  • Original Navy Rum (17%)
  • 22-27 Jahre alten Jamaica Rum (7% – New Yarmouth, Clarendon, Long Pond und diverse andere)

„Mein Ziel ist es, dass ein Barkeeper eine Flasche davon in die Hand nehmen und seinen Gästen genau erklären kann, was sie da trinken. Ein Rum-Enthusiast zu Hause kann sich über die Details auf der Rückseite auslassen und mit seinen Freunden darüber streiten, welche Komponenten mehr oder nicht genug herausstechen, und uns sagen, wie wir es besser machen könnten und das bequem vom Sessel aus“, sagte uns Mitch Wilson von Black Tot im Interview. „Und jemand, der gerade erst anfängt, sich ernsthafteren Rumsorten in seiner Sammlung zu nähern, sieht sich vielleicht die Aufschlüsselung auf der Rückseite an und ist begeistert, nicht nur diesen Rum zu probieren, sondern jede der einzelnen Abfüllungen dieser Destillerien.“

  • Black Tot 2022 Rum Etikett frontal
  • Black Tot 2022
  • Black Tot 2022 Rum Zusammenstellung
  • Black Tot Rum Deckel
  • Black Tot Master Blender's Reserve Blend 2022 Etikett

So schmeckt der Rum

In der Nase präsentiert sich der Master Blender’s Reserve Blend 2022 sehr mild. Man riecht Ester, rote Früchte, Kakao und präsente Guyana-Aromen. Im Mund schmeckt man wieder Beeren. Der Rum hat eine leichte Süße, der Alkohol ist top eingebunden – hier dürfte das Sherry-Finish Einfluss gehabt haben verglichen zum Vorjahresrum. Im Abgang schmeckt man Leder, Kakao, Zimt und Muskat. Der Mix aus Demerara-Zucker, Kakao und Vanille sowie einer leichten Schärfe macht den 2022er zu einem sehr gefälligen Rum. Unterstützt wird er von einer angenehmen Trinkstärke von 54,5 Prozent – dadurch ist er weder zu blass noch zu anstrengend.

– 83 / 100 –

Ein Preis ist mir bislang nicht bekannt. Ich würde aber mal tippen, dass er um die 140 Euro für 0,7 Liter kosten wird. Eilig zugreifen muss man nicht, erfahrungsgemäß gibt es die Black Tot Sondereditionen relativ lange bei den entsprechenden Fachhändlern. Vereinzelt erhält man sie bereits im Angebot für unter 100 Euro – das ist in meinen Augen wirklich ein guter Preis für einen solch komplexen Blend, über den man schön mit Freunden fachsimpeln und nebenbei noch etwas über die Geschichte von Rum lernen kann.

Lest auch:

Black Tot Day – Der Tag, als der Rum von den Meeren verschwand

Die besten Rums unter 30 Euro

1920s Blender’s Glass: Original versus China-Fake im Vergleich

Bellamy’s Reserve Rum Tasting – Einmal quer durch die Karibik

Santa Teresa 1796 Solera Rum, Goldmedalliengewinner San Francisco World Spirit Competition, (1 x 0,7 l)
BELLAMY'S Reserve Rum Rye Cask Finish (1x700ml)
Eminente - Ron De Cuba Reserva - 7 year old Rum
WAGEMUT PX Cask by N. Kröger - Barbados Rum (1 x 0.7 l)
Santa Teresa 1796 Solera Rum, Goldmedalliengewinner San Francisco World Spirit Competition, (1 x 0,7 l)
BELLAMY'S Reserve Rum Rye Cask Finish (1x700ml)
Eminente - Ron De Cuba Reserva - 7 year old Rum
WAGEMUT PX Cask by N. Kröger - Barbados Rum (1 x 0.7 l)
Ideal für Old Fashioned
Perfekter Daily Sipper
Bester kubanischer Rum
Pur-Genuss für Sherry-Fans
39,90 EUR
49,69 EUR
52,90 EUR
39,99 EUR
-
-
Santa Teresa 1796 Solera Rum, Goldmedalliengewinner San Francisco World Spirit Competition, (1 x 0,7 l)
Santa Teresa 1796 Solera Rum, Goldmedalliengewinner San Francisco World Spirit Competition, (1 x 0,7 l)
Ideal für Old Fashioned
39,90 EUR
BELLAMY'S Reserve Rum Rye Cask Finish (1x700ml)
BELLAMY'S Reserve Rum Rye Cask Finish (1x700ml)
Perfekter Daily Sipper
49,69 EUR
Eminente - Ron De Cuba Reserva - 7 year old Rum
Eminente - Ron De Cuba Reserva - 7 year old Rum
Bester kubanischer Rum
52,90 EUR
-
WAGEMUT PX Cask by N. Kröger - Barbados Rum (1 x 0.7 l)
WAGEMUT PX Cask by N. Kröger - Barbados Rum (1 x 0.7 l)
Pur-Genuss für Sherry-Fans
39,99 EUR
-

Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Pinky Grain

Du willst ein Cocktail-Experte werden?

 

In unserem Newsletter schicken wir dir Artikel, Rezepte und Anregungen für deine Homebar. Kostenlos und ohne Spam.

Klingt super?

 

Dann melde dich direkt für unseren Newsletter an!

 

Viel Spaß beim Lesen!