Es wurde mal wieder der Negroni zur Negroniweek gefeiert. Alljährlich zelebriert Campari eine knappe Woche lang den Cocktailklassiker mit drei Zutaten, eine davon Campari, in den Bars dieser Welt. Selbstverständlich bleibt auch die Welt der Blogger und Homebartender davon nicht unberührt. Neben dem Negroni im klassischen Gewand sind im Laufe der Jahre eine unzählbare Anzahl an Twists, also Abwandlungen des Rezepts, entstanden. Eine von uns selbst entwickelte Variante, den Spiced Carrot Negroni mit Helbing als Basis und Karottenbrand von Reisetbauer, haben wir euch bereits vor ein paar Tagen vorgestellt. Einen zweiten, äußerst fruchtigen, selbstentwickelten Twist wollen wir nun folgen lassen.

Quince Negroni

Bei diesem Twist des Negroni wird der Gin aus dem Originalrezept durch Quittenbrand, in diesem Fall von der Brennerei Etter*, ersetzt. Fruchtbrände sind ja generell eine sehr große Leidenschaft von mir, deswegen wurde es Zeit mal einen Negroni damit zu mixen. Den Campari habe ich in diesem Rezept komplett gestrichen und durch den aromatisch perfekt passenden Friedensreiter 01 Quitte ersetzt. Den Friedensreiter Aperitif haben wir euch ja bereits vor ein paar Wochen vorgestellt, seit dem haben wir schon einige Drinks damit gemixt und waren immer zufrieden mit dem Ergebnis. Der Aperitif ist fruchtig, mit einem sortentypischen Aroma von Quitte, das aber nicht alles dominiert. Dazu hat er feine Kräuternoten und auch eine gewisse Bitterkeit.

Als Vermouth kam der Padro & Co Vermouth Reserva Especial* zum Einsatz. Ich hatte die Wahl zwischen dem Belsazar Riesling und dem eingesetzten Vermouth. Der Belsazar Riesling hat in diesem Drink auch gut funktioniert, machte den Drink jedoch noch fruchtiger, als er ohnehin schon ist. Mit dem Padro & Co kam dagegen ein wenig Erdigkeit und dunklere Fruchtaromen von Feigen und getrockneten Datteln sowie eine dezente Nussigkeit in den Drink. Das passte meiner Meinung nach besser. Weil mir im Ergebnis noch ein wenig die Bitterkeit des Camparis fehlte ergänzte ich noch 4 Tropfen eines selbst gemachten Quitte-Vanille Bitters.

Zutaten

  • 30 ml Quittenbrand
  • 30 ml Friedensreiter Quitte
  • 20 ml heller Vermouth
  • 4 Tropfen Quitte-Vanille Bitters

Zubereitung

Alle Zutaten auf viel Eis in einem Rührglas kalt rühren und anschließend auf einen großen Eiswürfel in einen Tumbler abseihen.

Cheers!

Lest auch:

Friedensreiter Aperitif im Test – Flüssige Geschichtsstunde

Spiced Carrot Negroni – der Klassiker mit Karotte neu interpretiert

Rob Roy – so gelingt euch der Scotch-Cocktail perfekt

Ti Punch –so mixt ihr den kleinen Punsch

Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Kauft ihr darüber eure Produkte, erhalten wir dafür eine kleine Provision 🙂 An eurem Preis für das Produkt ändert sich dadurch nichts.

Der La Mancha Roja mit Patron Tequila

Abonniert unseren Newsletter

Wir schicken euch unsere Spirituosen-Tests, Lieblingsrezepte und Hintergrund-Artikel bequem und direkt in euer Postfach. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This