Beim Stöbern nach Cachaca bin ich auf das Rezept für den Cacharetto Sour von Nofo Fogo gestoßen. Ein einfacher Twist eines absoluten Bar-Klassikers, dem Amaretto Sour. Ursprünglich bestand der in den 70ern entstandene Drink nur aus Amaretto, Zucker und Zitronensaft. Häufig wurde auch nur Amaretto mit industriellem Sweet’n’Sour Mix gemixt.

Ein paar Jahrzehnte später interpretierte Jeffrey Morgenthaler den Drink neu und fügte Bourbon hinzu. Dabei reduzierte er gleichzeitig die Menge an Amaretto deutlich und rundete den Drink mit Eiweiß ab. Dadurch wurde der Amaretto Sour erst zu einem richtigen Cocktail und erlangte seine heutige Bekanntheit.

Zutaten Cacharetto Sour

  • 60 ml gelagerter Cachaca
  • 30 ml Zitronensaft
  • 15 ml Amaretto
  • 10 ml Zuckersirup
  • Eiweiß

Zubereitung

  1. alle Zutaten in den Shaker geben und kurz trocken shaken
  2. Eiswürfel hinzufügen und erneut kräftig shaken
  3. auf Eis abseihen und eine Zitronenzeste über den Drink auspressen.
Cacharetto sour 4369
Cacharetto Sour

Ich bin ein sehr großer Freund des Amaretto Sour im Morgenthaler-Style und des sehr stark verwandten Godfather Cocktails. Beides Drinks, in dem der Amaretto (spannend ist etwa die Variante von Adriatico*) das Aroma deutlich mitbestimmt. Deswegen war ich sehr gespannt, wie ein vergleichsweise kurz gelagerter Cachaca im Vergleich zum Whisky funktioniert.

Diesen Cachaca haben wir gewählt

Dafür habe ich den Cachaca von Esprito de Minas in der Aldemir Variante* gewählt. Dieser Cachaca ist 3 Jahre in Holzfässern gelagert wurden. Aromatisch bietet er Früchte wie Pflaumen, leichte grasige Noten, Vanille und für die Lagerzeit erstaunlich viel Holz. Als Amaretto habe ich den Tempus Fugit Creme de Noyaux verwendet. Dieser fügte sich sehr elegant in diesen Cocktail ein, ohne seine typischen Marzipanaromen zu dominant über den Cachaca zu legen. Zusätzlicher Zuckersirup und Zitronensaft geben Süße und Säure dazu, das Eiweiß verbindet alles miteinander und macht den Cacharetto Sour extrem harmonisch und weich. Ein sehr süffiger Drink mit einem tollen Mundgefühl!

Cheers!

Lest auch:

Missionary’s Downfall – Der unterschätzte Tiki-Klassiker

Queen’s Road Cocktail – Der bessere Daiquiri?

Batida – Die alkoholische Visitenkarte Brasiliens

Der La Mancha Roja mit Patron Tequila

Abonniert unseren Newsletter

Wir schicken euch unsere Spirituosen-Tests, Lieblingsrezepte und Hintergrund-Artikel bequem und direkt in euer Postfach. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This