Jedes Jahr findet im Oktober der Bar Convent Berlin, kurz dem BCB, statt. Dieses Jahr in einer digitalen Variante. Um dem Besucher der digitalen Variante ebenso die Möglichkeit eines Tastings zu geben, gab es im Vorfeld die Möglichkeit eine oder mehrere Tastingboxes zum Ticket dazu zu bestellen. Man konnte aus der Novelty (Neuheiten), Baiju (chinesischer Schnaps) und einer Surprise Box wählen. Digital konnte man sich dann von Nicolas Kröger in Bild und Ton durch dieses Tasting leiten lassen. Wir haben uns für die Novelty Box entschieden und wollen euch den Inhalt kurz vorstellen.

Belvedere Heritage 176

Mit dem Belvedere Heritage 176 möchte Belvedere geschmacklich in die Vergangenheit des Vodkas zurückkehren. Dafür vermischen sie 98% Belvedere Vodka mit 2% Roggenbrand. Beim Roggenbrand handelt es sich um einen gemälzten Roggenbrand. Beim Mälzvorgang wird der Roggen eingeweicht und zum Keimen gebracht. Anschließend wird der Roggen auf 80 ° Celsius erhitzt. Dadurch entstehen sehr kräftige Aromen im Roggen. Der Vodka wurde 2 Jahre von Belvedere entwickelt und enthält keine zusätzlichen Additive.

Nase: würzig mit einer klaren Roggen- und Getreidenote, Alkohol sehr wenig wahrnehmbar

Mund: überraschend süß, sehr weich und komplex, Noten von gebackenem Roggenbrot und leichter Vanille, langer Abgang.

Der Belvedere Heritage 176 hat uns, das können wir bereits vorweg nehmen, aus der Bar Convent Novelty Box am meisten zugesagt und extrem überrascht – im positiven Sinne.

Belvedere Heritage 176
Belvedere Heritage 176

Bombay Sapphire Bramble

Der Bombay Bramble ist inspiriert durch den 1984 von D. Bradsell erfundenen „Bramble“ Cocktail. Dieser wurde im Original bereits mit dem Bombay Sapphire Dry Gin gemixt. Für den Bombay Bramble wird Bombay Sapphire Dry Gin durch die Firma Merlet mit Brom- und Himbeeren infusioniert. Der Gin enthält durch den Fruchtauszug 9g Zucker pro Liter.

Nase: ausgeprägte Fruchtigkeit, sehr voll, kaum Alkohol zu riechen, auch kaum Gin präsent.

Mund: unerwartet trocken, Gin im Mund deutlich präsenter, gut ausbalanciert, Brombeere ist präsenter als die Himbeere, langer Nachgeschmack am Gaumen.

Der Bombay Bramble hat uns auch gut gefallen, jedoch sind wir der Meinung das dem Bramble ein paar Prozentpunkte mehr gut zu Gesicht stehen würden.

Bombay Bramble

Fords Gin

Der Fords Gin wurde auf ein Geschmacksprofil speziell für Cocktails und klassische Gindrinks entwickelt. Dafür werden 9 Botanicals verwendet. Der Gin wurde von Simon Ford und führenden Barkeepern entwickelt. Fords Gin wurde bereits 2012 auf dem Markt eingeführt.

Nase: ausgeprägtes Wacholder, sehr gut balanciert, würzig, kaum Alkohol

Mund: würzig mit wenig Zitrus, perfekt balanciert, nicht aufdringlich. „Everbodys Darling“ an der Bar.

Wir sind keine großen Gintrinker, dieser hat uns aber ausgezeichnet gefallen, alles wirkt sehr stimmig und perfekt balanciert. Wir können uns den Ford Gin tatsächlich sehr gut in klassischen Gindrinks vorstellen.

Fords Gin
Fords Gin

ORGANICS by Red Bull Viva Mate

Diese Mate wird ausschließlich aus natürlichen Extrakten hergestellt. Es wird sowohl Teeextrakt als auch Kaffeeextrakt verwendet. Der Teegeschmack beziehungsweise die typische Bitterkeit ist beim Red Bull Produkt kaum ausgesprägt, eine leichte Vanillenote ist dafür zu schmecken. Für richtige Matetrinker stellt dies Produkt wahrscheinlich keine echte Alternative dar. Von der beworbenen Rauchigkeit konnten wir auch nichts schmecken. Fazit: „Mate für Menschen, die keine Mate mögen“

Organics by Red Bull Mate
Organics by Red Bull Viva Mate

Mehr interessante Themen:

Bittersweet Symphony: Wie ich lernte, den Negroni zu lieben

Vestal Kirsche und Himbeer im Test: Es wird süffig

Stauning Whisky: Dänische Delikatessen

Mount Gay im Tasting – Der älteste Rum der Welt

Old Fashioned

Bleibt auf dem Laufenden ...

... und abonniert unseren Newsletter. Regelmäßig schicken wir euch unsere Lieblingsrezepte, Tipps & Tricks für eure Homebar sowie Empfehlungen für ungewöhnliche Drinks. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This