Der Sidecar ist ein Klassiker der Cocktailwelt, der aus Weinbrand, Cointreau und Zitronensaft besteht. Vermutlich wird der Drink schon mehr als hundert Jahre an den Tresen der Welt ausgeschenkt. Genau weiß man es jedoch nicht, da die Historie in vielerlei Hinsicht unklar ist. Die ersten schriftlich festgehaltenen Rezepte stammen aus den frühen 1920ern, erfunden wurde er vermutlich in der Zeit des Ersten Weltkriegs. Diesmal möchte ich euch einen spannenden Twist des Sidecar vorstellen, der uns beide sehr begeistert hat – den Desire.

Der Desire-Cocktail wurde im Jahr 2015 von Alessandro Traverso in der Mistral Lounge Bar im italienischen Genua erfunden. Traverso ersetzte in seiner Variante den Curacao des Sidecar durch den eleganten, leichteren St. Germain Holunderblütenlikör und ergänzte ihn zusätzlich mit ein wenig Agavensirup. Wie beim Sidecar handelt es sich um einen säuerlich, erfrischenden Drink, der durch erdige und holzige Noten besticht.

Rezept für den Desire-Cocktail:

  • 50 ml Cognac
  • 20 ml St. Germain Holunderblütenlikör
  • 20 ml Zitrone
  • 10 ml Agavensirup
  • 1 Zitronenzeste

Für den Desire Cocktail habe ich den Remy Martin VSOP* gewählt, ein leichter und fruchtiger Cognac. Dieser harmoniert perfekt mit den kräuterigen Noten des St. Germain Holunderblütenlikörs*. Selbstverständlich ist in diesem Drink auch ein anderer Cognac oder gar ein Brandy denkbar. Eure Empfehlungen könnt ihr gerne unten in die Kommentare schreiben!

Viele Variationen möglich

Durch die Wahl der Haupt-Spirituose verändert sich der Charakter des Drinks: Ein schwerer und holziger Cognac macht aus dem Desire eher einen Drink für die dunkle Jahreszeit. Ein leichter Cognac dagegen betont die Frische des Holunderblütenlikörs und platziert den Drink geschmacklich eher im Sommer.

Ebenso kann man mit der zusätzlichen Süße experimentieren. Traverso wählte im Original Agavensirup (auch unter Agavendicksaft oder Agavensaft bekannt), der nicht nur süßt, sondern dem Drink auch ein angenehmes Mundgefühl verleiht. Ich habe den Desire mit Ahornsirup getestet und war ebenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Cheers!

Weitere spannende Cocktails:

Le Gurk: In diesem Cocktail ist die Gurke der Star

Missionary’s Downfall – der unterschätzte Tiki-Klassiker

Sloppy Joe’s Mojito – der perfekte Drink für die Gartenparty

Espresso Highball – ein ganz anderer Espresso Martini

Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Kauft ihr darüber eure Produkte, erhalten wir dafür eine kleine Provision 🙂 An eurem Preis für das Produkt ändert sich dadurch nichts.

Old Fashioned

Bleibt auf dem Laufenden ...

... und abonniert unseren Newsletter. Regelmäßig schicken wir euch unsere Lieblingsrezepte, Tipps & Tricks für eure Homebar sowie Empfehlungen für ungewöhnliche Drinks. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This