Mit Tequila assoziieren wahrscheinlich viele das rote Hütchen auf dem Deckel und die dazu verbreitete Trinkweise mit Salz und Zitrone. Und natürlich mit einer gehörigen Portion Kopfschmerzen am nächsten Tag. Ähnlich wie beim Cachaca hat mich das seit der Jugend veranlasst einen riesengroßen Bogen um das Agavendestillat zu machen. 2020 starteten wir unseren Blog mit einem Test verschiedener Tequilas in verschiedenen Preisklassen. Die Samples wurden von der Hamburger Tequila-Königin Betty Kupsa (Chug Club) ausgewählt. Betty hat wirklich Ahnung von dieser Materie – und siehe da, ich wurde überzeugt, dieser doch extrem vielseitigen Spirituosenklasse eine zweite Chance zu geben.

Casamigos Reposado Tequila

Eine dieser Überraschungen war für mich der Casamigos Reposado Tequila. Christoph ließ mich vor längerer Zeit diesen Tequila kosten und ich war sehr überrascht von der angenehmen Milde, der Würzigkeit und dem tollen Vanillearoma. Ob es ein echtes Aroma ist oder nur zugesetzt weiß ich nicht, aber das soll mir auch egal sein. Er schmeckt mir auf jeden Fall. Der Casamigos, was soviel wie „Haus der Freunde “ bedeutet, wurde 2013 von den drei Freunden George Clooney, Mike Meldman und Randy Gerber auf den Markt gebracht.

Es handelt sich um einen Tequila, der zu 100% aus der blauen Weber-Agave besteht. Wie die meisten Mezcal – Tequila ist eine Unterart des Mezcal – wird der Casamigos Reposado im mexikanischen Bundesstaat Jalisco hergestellt. Dafür werden 7- bis 9-jährige Agaven geerntet und das Herz, die sogenannte Pina, für 72 Stunden in Steinöfen gegart und anschließend zerkleinert und mit speziell gezüchteten Hefen für 80 Stunden fermentiert. Die doppelte Destillation erfolgt in einer kupferbeschichteten Destille. Anschließend reift das Destillat für 7 Monate in Fässern aus amerikanischer Weißeiche. Vor einigen Jahren wurde die Marke für die Rekordsumme von 1 Milliarde Dollar an Diageo verkauft. Schon irre irgendwie!

Aromatisch bietet der Casamigos Reposado Tequila neben dem bereits erwähnten sehr prominenten Vanillearoma, der Würzigkeit und der für Tequila typischen Mineralität zusätzlich Karamell, grasige Nuancen, Aromen von jungem Holz und Zitrusfrüchte, die von den Aromen der Agave umspielt werden. Der Alkohol ist wunderbar eingebunden. Im Abgang, der tatsächlich etwas länger ausfallen könnte, gesellt sich dann sehr kräftiger schwarzer Pfeffer dazu. Eine tolle Kombination!

Hier könnt ihr den Casamigos Reposado Tequila bei Amazon kaufen*

casamigos_amarillo
Der Casamigos Reposado Tequila ist eine prima Basis für Cocktails

Amigo Amarillo

Zutaten

  • 50 ml gelagerter Tequila
  • 20 ml Verjus
  • 20 ml Limoncello
  • 1 BL Chartreuse
  • Basilikum zur Deko

Zubereitung

Alle Zutaten auf viel Eis kaltrühren und in eine vorgekühlte Coupette abseihen. Mit Basilikum dekorieren.

Vom Prinzip folgt das Rezept einer klassischen Sour-Rezeptur. Als Süßquelle nehme ich einen selbst gemachten Limoncello aus Amalfizitronen, der jedoch nur 100g Zucker pro Liter beinhaltet, also deutlich weniger wie die üblichen Limoncello. Als Säuerungsquelle habe ich den Verjus von Kögler* ausgewählt. Der Verjus hat eine schöne Säure, die sich sehr gut in den Drink einfügt und nicht zu dominant in Erscheinung tritt. Mit einem anderen Verjus muss hier bei der Dosierung sicher nochmal nachjustiert werden, weil die verschiedenen Hersteller doch sehr unterschiedliche Säuren mitbringen. Ich habe den Drink auch mit Zitronensaft ausprobiert, fand die Variante mit Verjus aber deutlich entspannter und eleganter.

Ein Barlöffel Chatreuse verstärkt die würzige Seite des Casamigos Reposado. Die Zutaten funktionieren in der Summe sehr gut und überlassen dem Tequila die Bühne. Der Basilikum liegt kurz in der Nase, danach wird es würzig-mineralisch mit einem entspannten Süße-Säurespiel. Hat auch meiner Frau sehr gut gefallen!

Cheers!

Lest auch:

Spiritus Rex Sudachi im Test: Big in Japan

Vom Kräutergarten bis zum Gaumenschmeichler: Sechs Tequilas im Test

La Mancha Roja – dieser Tequila-Drink ist ein echter Hingucker

Mount Gay im Test – Der älteste Rum der Welt

Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Kauft ihr darüber eure Produkte, erhalten wir dafür eine kleine Provision 🙂 An eurem Preis für das Produkt ändert sich dadurch nichts.

Der La Mancha Roja mit Patron Tequila

Abonniert unseren Newsletter

Wir schicken euch unsere Spirituosen-Tests, Lieblingsrezepte und Hintergrund-Artikel bequem und direkt in euer Postfach. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This