Der The Belfast Cocktail ist ein relativ unbekannter Cocktail aus dem Jahr 2014. Francis P. Scott, Miteigentümer des italienischen Restaurants Catherine Lombardi und des Steakhouse Stage Left in New Brunswick, hat diesen Cocktail erdacht und den Drink in seiner Region sehr bekannt gemacht. Scott wurde zum ofiziellen Botschafter der Stadt Belfast ernannt (fragt mich nicht nach der Vorgeschichte dazu) und setzte ab da alles daran, eine Städtepartnerschaft zwischen New Brunswick und Belfast zu schaffen. Deswegen hatte Scott den Oberbürgermeister der Stadt Belfast, dem Bürgermeister von Brunswick und ungefähr 20 weitere lokale Geschäftspartner und Politiker in seinem Restaurant zum Mittagessen getroffen.

Bei diesem Mittagessen wurde der Belfast Cocktail serviert. Der Cocktail ist inspiriert von der klassichen Kombination aus Brandy und Portwein. Eine Kombination, die auf Scotts Reisen nach Belfast sehr häufig am Ende der Nacht bestellt wurde und immer sehr beliebt war. Er hofft mit dem The Belfast Cocktail einen Drink geschaffen zu haben, der in beiden Städten populär wird.

Rezept The Belfast Cocktail

Zutaten

Belfastcocktail hochkant
The Belfast Cocktail
  • 40 ml Cognac (im Original Hennessy VS)
  • 40 ml Portwein
  • 15 ml Williams Brand
  • 15 ml Zimtsirup
  • 1 Dash Orangen Bitter
  • 1 Dash Dale DeGroff´s Pimento Bitters (wir haben 1 Dash Angosturabitter + 6 Tropfen Pimenttinktur verwendet)

Zubereitung

  • alle Zutaten auf viel Eis kalt rühren und anschließend in ein vorgekühltes Cocktailglas abseihen
  • eine Orangenzeste über den Cocktail auspressen und je nach Geschmack mit in den Drink geben
  • 1 Dash Dale DeGroff´s Pimento Bitters auf den Cocktail floaten

Cognac und Portwein geben hier die kräftige Basis. Der Birnenbrand, in unserem Fall die Williams aus dem Portfass von Lantenhammer, fügt sich aromatisch perfekt in den The Belfast Cocktail ein. In der Nase ist die Birnennote sehr schön präsent und gibt dem Drink zusammen dem Piment einen wunderschönen Mix aus Frische und Würzigkeit. Im Mund fügt sich dann einfach alles zusammen und harmoniert großartig.

Da ich den DeGroff Bitter nicht besitze, dafür aber Pimenttinktur, habe ich mir diese Zutat einfach daraus zusammengebaut. Schmeckt sicher nicht ganz wie das Original, gefällt mir aber aromatisch trotzdem. Die Orangenzeste habe ich nicht mit in den Drink gegeben, da mir die Orangennote aus dem Orangenbitter bereits ausreichend präsent war.

Cheers!

Lest auch:

So mixt du einen perfekten Moscow Mule

Rhabarberbitter und der Say Goodnight Gracie Cocktail

Falernum: Unser Lieblings-Rezept zum Selbermachen

Apple & Almond Mojito: Der perfekte Mix aus fruchtig und erfrischend