Schummriges Licht und gediegene Farben: Die Hamburger Bar Le Lion in der Rathausstraße steht für Stil und Eleganz. Umso mehr stechen die leuchtenden Farben heraus, welche die hier servierten Cocktail-Eigenkreationen auszeichnen. Der auffällig grüne Gin Basil Smash hat es bereits zu internationaler Bekanntheit geschafft. Im Sommer 2020 gesellte sich der leuchtend-rote Malve Royal hinzu. Schnell wurde er zu einem der Bestseller der Bar. Wer ihn einmal getrunken hat, weiß warum.

Erfunden wurde der Malve Royal vom Hamburger Bartender Marian Gadzewski. Er schuf einen perfekten Sommer-Cocktail: Die Basis ist selbstgemachter Hibiskusvodka, für den Hibiskusblüten in Demeter-Qualität* in Wodka infusioniert werden. Im Le Lion nutzen sie Vestal Vodka, aber natürlich sind auch andere Sorten denkbar. Dessen fruchtige Noten werden von der eleganten Säure des Verjus umspielt.

Der Namenszusatz „Royal“ macht deutlich: Der Drink wird mit Champagner* veredelt. Fruchtig, kräftig und ein wenig Prickeln – eine süffige Kombination. Man sollte sich allerdings stets vor Augen halten, dass dieser Drink je nach Champagnermenge 70 bis 80 ml Alkohol enthält.

Malve Royal hoch

Rezept – Malve Royal

  • 60 ml mit Hibiskus infusionierter Wodka
  • 15 ml Agavendicksaft
  • 25 ml Verjus (im Le Lion mit Bourgoin gemixt)

Zubereitung

Alle Zutaten im Rührglas auf viel Eis rühren und in eine vorgekühlte Coupette abseihen. Anschließend den Drink mit Champagner aufgießen. Eine Garnitur ist nicht nötig.

Malve Royal mit italienischem Twist

Ein interessanter Twist wurde im Herbst 2020 während des virtuellen Bar Convent Berlin erschaffen. Unter dem Motto „Be brave, mix Grappa“ veranstalteten Le-Lion-Betreiber Jörg Meyer und Antonella Nonino eine gemeinsame Session. Antonella Nonino arbeitet für den gleichnamigen Familienbetrieb, der hochwertige Grappas produziert. Eine Spirituosenkategorie, die in der Bar-Welt bislangeine Nische ist. In der Online-Session wurden einige Klassiker und Signature Drinks der Hamburger Bar mit den italienischen Grappas von Nonino* neu interpretiert. Neben dem Paper Plane und Gin Basil Smash wurde auch der Malve Royal überarbeitet.

Dabei ersetzt man den mit Hibiskusblüten aromatisierten Wodka durch den Nonino-Traubenbrand La Malvasia*.

Der Malva Reale war geboren.

Lest auch:

Desire Cocktail – der Sidecar-Twist mit Holunder

Le Gurk – in diesem Cocktail ist die Gurke der Star

Falernum: Unser Lieblings-Rezept zum Selbermachen

Espresso Highball – ein ganz anderer Espresso Martini

Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Kauft ihr darüber eure Produkte, erhalten wir dafür eine kleine Provision 🙂 An eurem Preis für das Produkt ändert sich dadurch nichts.

Der La Mancha Roja mit Patron Tequila

Abonniert unseren Newsletter

Wir schicken euch unsere Spirituosen-Tests, Lieblingsrezepte und Hintergrund-Artikel bequem und direkt in euer Postfach. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This