In diesem Beitrag haben wir euch bereits von dem ganz hervorragenden Stauning-Tasting in der Bar Le Lion in Hamburg berichtet. Von den drei Flaschen (Rye, Kaos und Peat) hat es mir besonders der Rye Whisky mit seinen würzigen, schokoladigen und brotigen Noten angetan. Der Alkohol ist bei diesem Rye trotz einer Abfüllung mit 48 Volumenprozent perfekt eingebunden. Der Whisky ist kraftvoll und trotzdem elegant und lädt zum Experimentieren ein. Und nachdem ich mir damit ein paar Klassiker gemixt habe, entwickelte ich auch einen ganz neuen Drink. habe ich auch einen eigenen Drink damit entworfen. Das Ergebnis könnt ihr hier lesen!

Rezept für den „From West to West“

  • 30 ml Stauning Rye*
  • 20 ml Ananasgeist
  • 15 ml roter Belsazar*
  • 2 BL Ahornsirup
  • 2 Dash Cacaobitter
  • Blaubeeren oder Moltebeeren als Dekoration (am besten eingelegte Beeren)

So mixt ihr den Drink:

  • alle Zutaten mit viel Eis in ein Rührglas geben
  • 15 Sekunden gleichmäßig mit einem Barlöffel rühren, rühren, rühren
  • anschließend durch ein feines Sieb abseihen

Warum heißt der Cocktail „From West to West“?

Der Drink wird von zwei Aromen dominiert: Roggen-Whisky und Ananas. Die Westküste Dänemarks (die Stauning-Destillerie steht in Langeland) trifft im Glas gewissermaßen auf die Karibik. Wer sich mit der Geschichte des Landes etwas auskennt, weiß, dass die Dänen früher eine sehr umtriebige Seefahrernation waren. Leif Eriksson zum Beispiel war der erste Europäer, der das amerikanische Festland betrat. Seine Nachfahren eroberten später viele karibische Inseln, was als Dänisch-Westindien (Dansk Vestindien) bekannt wurde. Dazu gehörten im Laufe der Zeit die Inseln Saint Thomas, Saint John und Saint Croix (heute bekannt als Amerikanische Jungferninseln), auch die Krabbeninsel, die heute zu Puerto Rico gehört. Kakao wurde ebenfalls in Dänisch – Westindien angebaut. Die Ananas ist der Inbegriff der exotischen Frucht und ist in allen karibischen Regionen präsent.

Der Cocktail ist somit gewissermaßen eine Reise vom Westen Dänemarks in die Karibik,

Cheers!

Ebenfalls lesenswert:

Missionary’s Downfall – der unterschätzte Tiki-Klassiker

Pimento Dram – der Likör mit dem jamaikanischen Barbeque Gewürz

Espresso Highball – ein ganz anderer Espresso Martini

Desire Cocktail – der Sidecar-Twist mit Holunder

Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Kauft ihr darüber eure Produkte, erhalten wir dafür eine kleine Provision 🙂 An eurem Preis für das Produkt ändert sich dadurch nichts.

Old Fashioned

Bleibt auf dem Laufenden ...

... und abonniert unseren Newsletter. Regelmäßig schicken wir euch unsere Lieblingsrezepte, Tipps & Tricks für eure Homebar sowie Empfehlungen für ungewöhnliche Drinks. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This