Campari ist der wohl bekannteste Aperitif der Welt. Technisch gesehen handelt es sich um einen Amaro, auch wenn die meisten Italiener wohl etwas anderes behaupten würden. Campari schmeckt primär nach Orange mit minimaler Süße, vor allem dominieren jedoch bittere Aromen. Daher kommt der Ruf einer Diva-Spirituose, denn ein paar Milliliter zu viel und schon wird der Geschmack eines Drinks komplett überlagert. Also immer schön vorsichtig bei der Menge und kleinlichst ans Rezept halten.

Die leuchtend-rote Spirituose ist der Inbegriff von italienischer Leichtigkeit und wohl in jeder Home-Bar zu finden. Die meisten Menschen trinken Campari als Negroni oder aufgespritzt mit Soda. Dabei kann man damit noch viel mehr anstellen. Grund genug, euch ein paar spannende Campari-Cocktails vorzustellen. Wir haben uns auf Cocktails fokussiert, die einfach zu mixen sind und deren Zutaten man in jeder gut sortierten Hausbar (oder zumindest im Supermarkt) findet. 

Kennt ihr noch coole Campari-Rezepte? Dann schreibt sie uns in die Kommentare!

Americano

Der Americano war einer der ersten Campari-Cocktails überhaupt. Er entstand während der Prohibition. Ursprünglich hieß der Cocktail Milano-Torino, was auf die Produktionsstädte der beiden Zutaten zurückzuführen ist: Der Campari hat seine Wurzeln in Mailand und der Cinzano Vermouth in Turin. Größere Bekanntheit erlangte der Americano durch das Buch „Casino Royale“, den ersten Teil von Ian Flemings James-Bond-Reihe. Darin ist der erste bestellte Drink ein Americano.

Das allgemein übliche Rezept für den Americano lautet:

  • 30 ml Campari
  • 30 ml roter Vermouth
  • 30 ml Soda
  • Deko: Orangenzeste

Zuerst werden Eiswürfel in einen Tumbler gegeben. Anschließend wird der rote Wermut, Campari und zum Schluss Sodawasser hinzugegeben. Alles kurz verrühren. Als Garniture eine Orangenzeste nehmen, andrücken und die ätherischen Öle am Glasrand verteilen. Zum Schluss die Zeste auf die Eiswürfel legen und servieren. Genießen.

Garibaldi

Der Garibaldi ist einer der unterschätztesten Drinks überhaupt. Gemeinhin als Campari-O abgestempelt ist der Cocktail so viel mehr – auch in seiner historischen Bedeutung. Benannt ist er nach Giuseppe Garibaldi. Er hat den Drink nicht gemixt, aber hatte als italienischer Freiheitskämpfer die Ehre, Namenspatron für diesen Cocktail-Klassiker zu sein. In mehreren Unabhängigkeitskriegen vereinte er Italien. Und das tut auch dieser Drink: Campari stammt aus dem Norden Italiens, Orangensaft stammt aus dem Süden des Landes. Der Garibaldi ist somit eine Art flüssige Geschichte.

Rezept Garibaldi:

  • 50 ml Campari
  • 1 Barlöffel Zuckersirup
  • etwa 120 ml aufgeschäumten Orangensaft

120 ml Orangensaft in Glas oder Gefäß geben und solange Kaufmixen, bis er schaumig ist. Eis in ein Highballglas geben. Campari, Zuckersirup und ein Drittel des Orangensafts einfüllen und bei Bedarf umrühren. Mit restlichem Orangensaft aufgießen. Orangenstück als Garnitur über das Glas legen. Es sich schmecken lassen.

Negroni

Der Negroni ist der berühmteste Campari-Cocktail. Mehr zur Geschichte und diversen Varianten des Negroni erfahrt ihr hier. Die Legende besagt, dass der Drink in einem Café in Florenz erfunden wurde. So soll Don Camillo Negroni eines Tages in ein Cafe gekommen sein und einen Americano verlangt haben. Der Bartender griff statt Soda jedoch versehentlich den Gin (wer kennt es nicht …) – und das Ergebnis gefiel so gut, dass dieser Drink geboren war.

Rezept Negroni:

  • 30 ml Dry Gin
  • 30 ml roter Wermut
  • 30 ml Campari

Alle Zutaten aus Eis rühren. Mit Orangenzeste garnieren. Fertig.

LAUX® Versol Rosso - Premium Roter Wermut mit mallorquinischen Orangen - Lieblich, Süße Noten & Mildes Aroma - Hochwertige Zutaten -...
  • 🍊EDLER GESCHMACK: Unser Versol Rosso Roter Wermut schmeckt besonders lecker nach erfrischenden, mallorquinischen Orangen mit...
  • 🍊PREMIUM-ZUTATEN: Durch die Verwendung besonders aromatischer Zutaten und der Herstellung unter strengen Qualitätsvorgaben...
  • 🍊PERFEKTES GESCHENK: Egal, ob als Präsent zum Jahrestag oder als Gastgeschenk - unsere Versol Rosso eignet sich zu jedem...

Enzoni

Ein hierzulande nicht so bekannter Drink, den wir euch aber nicht vorenthalten wollen. Im Grunde ist es eine fruchtigere Variante des Negroni.

Rezept Enzoni:

  • 6 kernlose weiße Trauben
  • 30 ml Gin
  • 30 ml Campari
  • 5 ml Zuckersirup
  • 25 ml Zitronensaft

Zuerst nimmt man 6 kernlose, weiße Trauben. Eine packt man als zukünftige Dekoration zur Seite, die restlichen 5 landen im Shaker. Mit einem Stößel muddeln, bis der Saft austritt. Anschließend 30 ml London Dry Gin, 30 ml Campari, 5 ml Zuckersirup und 25 ml Zitronensaft hinzugeben. Mit viel Eis shaken und in ein vorgekühltes Old-Fashioned-Glas doppelt abseihen. Traube auf Bambusspieß stecken und damit as Glas dekorieren. 

Das Ergebnis: Ein bitterer und dennoch frischer Drink. Die Zitrone und Trauben halten den Campari im Zaum. Ein toller Cocktail, den ihr einmal probieren müsst.

Sorrentino Cocktail

Der Sorrentino Cocktail ist sehr beliebt im Süden Italiens und ebenfalls inspiriert vom Negroni. Er richtet sich vor allem an Einsteiger, denen Campari zu bitter ist, die aber keine Lust auf Aperol haben.

Rezept Sorrentino Cocktail:

  • 25 ml Campari
  • 30 ml roter Wermut
  • 30 ml Limoncello
  • Soda oder Tonic

Old-Fashioned-Glas mit Eis füllen. 30 ml Limoncello hinzugeben, er ersetzt gewissermaßen den Gin des Negroni. 30 ml roten Vermouth hinzugeben. Dann 25 ml Campari. Mit Rührlöffel umrühren. Je nach Präferenz mit Sodawasser oder Tonic aufgießen. Als Deko eine getrocknete Orangenscheibe hinzugeben. Trinken.

Angebot
Limoncello, Limonenlikör von Il Convento, 0,5ltr
  • Il Convento Limoncello
  • Zitronenlikör / Limonenlikör 500 ml.
  • Alkohol 34 % Vol.

Billionaire Cocktail

Eine Variante des berühmten Millionaire Cocktails. Funktioniert allerdings nur mit Absinth Bitter(Rezept zB hier).

Rezept:

  • 60ml Overproof Bourbon (zB Evan Williams)
  • 15 ml Campari
  • 7,5ml Absinth Bitter.
  • 15ml Zuckersirup
  • 30 ml Zitronensaft
  • Getrocknete Zitronenscheibe als Deko

Camparinha

Zum Abschluss ein zugegeben sehr ungewöhnlicher Drink, den ich auf dem Youtube-Channel von „Truffles on the rocks“ entdeckt habe. Der Name deutet es bereits an: Es ist eine eine bittere Caipirinha, mit Campari statt Cachaca.

Rezept Camparinha:

Limette in Achtel zerschneiden, ins Glas geben und muddeln, um Saft und Öle zu lösen. 7,5 ml Rhum Agricole hinzugeben, um etwas Funkyness in den Drink zu bringen. 15 ml Zuckersirup dazu. Mit Crushed Ice auffüllen. Limettenspalte als Deko auf Crushed Eis. Mit Strohhalm trinken.

Lest auch:

So mixt ihr den perfekten Martini

Die Geschichte hinter dem Moscow Mule

Die 5 besten Wodkas für einen Espresso Martini

Quince Negroni – der Klassiker in fruchtig

Letzte Aktualisierung am 28.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API