Der Sonntag am Museumshafen in Övelgönne folgt eigentlich immer einem ähnlichen Ritual. Morgens drehen Jogger ihre Runden, mittags kehren Touristen in die zahlreichen Fischrestaurants ein und nachmittags treffen sich die Hamburger hier am Elbstrand, um gemeinsam das Wochenende ausklingen zu lassen. An einem Juni-Wochenende ist jedoch immer alles anders: Dann treffen Whisky-Liebhaber, Bartender und Blogger wie wir mit der Fähre 62 ein, um gemeinsam das „World of Whisky“-Festival des Hamburger Spirituosen-Herstellers, -Abfüllers und -Importeurs Borco zu zelebrieren. Dieses fand 2022 nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder im Museumshafen Hamburgs statt.

Und was soll man sagen, es war ein tolles Event. Nie überfüllt, aber stets gut besucht in entspannter Atmosphäre zwischen Shanty-Chor und Cocktail-Shaken. Man merkt, die Menschen haben wieder Lust auf Outdoor-Events, Zusammensein und gemeinsam neue Dinge zu entdecken. Da konnte nicht einmal die kurze Hagelhusche die Stimmung trüben. Oder um es mit den Worten des völlig durchnässten Mario Kappes zu sagen: „Willst du noch Eis in deinen Drink oder soll ich das Glas nur mal kurz unter freien Himmel halten?“

World of Whisky Festival Borco Krankschiff
Verschiedene Stände auf dem historischen Kranschiff
World of Whisky Festival Borco Tasting
Whisky-Tasting auf hoher See
World of Whisky Festival Borco Cocktails
Cocktails wurden im Akkord zubereitet
World of Whisky Festival Borco Shantychor
Ein Shanty-Chor sorgte für maritime Stimmung
World of Whisky Festival Borco Mario Kappes
Mario Kappes erklärte leidenschaftlich die Marke Nikka

Auf dem Borco „World of Whisky“-Festival konnte man Abfüllungen diverser Marken probieren, darunter Teeling, Evan Williams, Pike Creek, Nikka und Tamdhu. Insgesamt führte die Whisk(e)y-Reise durch Schottland, Irland, die Vereinigten Staaten, Kanada und Japan.

Highlight: Teeling Virgin Chinkapin Oak

Die Whiskys konnten an einigen Ständen pur probiert werden. Spannend war die Range von Tamdhu, die ich zuvor noch nie im Glas hatte. Mein Favorit war hier der Tamdhu 15, gefolgt vom 18er und dem 12-Jährigen. Bei Teeling gefiel mir der Whisky das Virgin Chinkapin Oak Fass am besten. Dabei handelt es sich um die First Edition der neuen „Wonders of Wood“-Reihe. Sehr mild im Geschmack, ein prima Daysipper, wie Karin (Instagram-Account @erbsiscocktails) und Tobi von barleymania.com übereinstimmend feststellten.

World of Whisky Festival Borco Teeling
„Welchen Teeling willst du?“ „Ja“
World of Whisky Festival Borco Tasting
Premiere: Whisky und (veganer) Kaviar im Tasting
World of Whisky Festival Borco Tamdhu
Tamdhu 18 war sehr beliebt
World of Whisky Festival Borco Highball
Nikka & Elderflower passen hervorragend zusammen
World of Whisky Festival Borco Chinkapin
Mein Highlight des Festivals: Teeling aus dem Chinkapin-Oak-Fass
World of Whisky Festival Borco caviar
Viele Besucher ließen es sich nicht nehmen, diverse Kaviar-Sorten zu verkosten
World of Whisky Festival Borco Teeling Flaschen
Der normale Teeling Whiskey war die Basis einiger Drinks
World of Whisky Festival Borco Home
Die Cocktailkarte des Tages
World of Whisky Festival Borco
Das Hafen-Setting sorgte für entspannte Stimmung
Borco whisky festival hamburg Austern
Zack, auf ist die Auster
Borco whisky festival Cocktails
Cheers!

An der Bar gab es diverse sommerliche Drinks des Home Cocktails-Team. Der Sipper des Tages war der Amazake-Highball Mix aus Nikka Days, Yuzu Amazake und Soda. Das kulinarische Angebot war extrem vielfältig: Es gab Austern, Kaviar (sogar Veganer!), Ramen, Burger und üppig belegte Matjes-Brötchen. Und das Beste: Die Preise waren äußerst fair. Cocktails gab es für 4 Euro pro Stück, die Teeling- und Tamdhu-Whiskys wurden kostenlos ausgeschenkt. Ramen (sowohl vegan als auch mit Fleisch) und Burger kosteten ebenfalls nur 4 Euro pro Portion. Da könnten einige Veranstalter gerne nachziehen.

Ebenfalls angeboten wurden diverse Whisky-Rundfahrten auf historischen Schiffen und ein Foodpairing-Tasting mit Fabio Haebel. An dessen Tasting habe ich leider nicht teilgenommen, aber ich schätze seine Küche und Expertise sehr und weiß, dass er wirklich viel Ahnung von Wein und Spirituosen hat. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr.

Insgesamt ist das Borco „World of Whisky“-Festival eine tolle Veranstaltung. Sollte es 2023 wieder stattfinden, schaut gerne vorbei.

Lest auch:

Meine 6 Highlights vom German Rumfest 2021

Rob Roy – so gelingt euch der Cocktail-Klassiker mit Scotch

8 Campari-Cocktails, die du probieren musst

Pinky Grain

Du willst ein Cocktail-Experte werden?

 

In unserem Newsletter schicken wir dir Artikel, Rezepte und Anregungen für deine Homebar. Kostenlos und ohne Spam.

Klingt super?

 

Dann melde dich direkt für unseren Newsletter an!

 

Viel Spaß beim Lesen!