Küchenkräuter und Gin – dass diese beiden Dinge hervorragend miteinander harmonieren weiß die Welt spätestens seit dem Gin Basil Smash. Der niederländische Hersteller Rutte hat offenbar so sehr Gefallen an dieser Kombination gefunden, dass er seitdem jedes Jahr eine neue Variante eines Kräuter-Cocktails entwickelt. 2019 war der Turmeric Smash der Drink der Stunde, der aus dem hauseigenen Celery Gin und frischer Kurkumawurzel besteht und mit Kresse-Topping serviert wird. Gefiel mir damals hervorragend. Vor einigen Monaten folgte pünktlich zum Start der dunklen Jahreszeit der Winter Hopper.

Beim Winter Hopper handelt es sich um eine leichte, zugänglichere Variante des klassischen Südstaaten-Drinks Grasshopper. Hier ist erneut der würzige Rutte Celery Gin die Basis, der vom schokoladigen Dutch Cacao Likör flankiert wird, welcher vom Hamburger Bartender Jörg Meyer (der übrigens auch den eingangs erwähnten Gin Basil Smash kreiert hat) in Zusammenarbeit mit De Kuyper entwickelt wurde. Die Sahne wird beim Winter Hopper gestrichen, was die Kalorien reduziert und dem Cocktail die Schwere nimmt. Statt der für den Grasshopper obligatorischen Minze kommt beim Winter Hopper schließlich Petersilie zum Einsatz. Das Kraut ist bislang nicht besonders populär in der Barwelt, doch genau deshalb fand ich den Drink verlockend – und geschmacklich passt diese Kombination wirklich 1a.

30,77 € (43,96 € / l)
View on Amazon

Rezept für den Winter Hopper:

Zubereitung des Winter Hopper:

Die Petersilie kraftvoll im Mörser zerstoßen. Alle Zutaten mit ausreichend Eis shaken und durch ein Bar- oder Küchensieb in das vorgekühlte Glas doppelt abseihen. Hier wirklich vorsichtig sein, sonst landen grüne Petersiliereste im Glas. Mit Petersilienblatt garnieren.

Tipp: Wenn möglich sollte man glatte Petersilie bevorzugen, da diese viel aromatischer ist als die milde, krause Variante. Die krause Petersilie hält jedoch länger und eignet sich daher auch prima als Deko.

Ich habe den Winter Hopper im Herbst auf meinem Geburtstag serviert und alle Gäste waren begeistert. Er ist ein schnell zubereiteter Crowdpleaser, mit dem man definitiv nichts falsch macht.

Weitere Cocktail-Rezepte:

Espresso Highball – ein ganz anderer Espresso Martini

Desire Cocktail – der Sidecar-Twist mit Holunder

From West to West – unser Drink für den Stauning Rye Whisky

Habano – Cacao, Cassis und Cuba

Mit einem * markierte Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Kauft ihr darüber eure Produkte, erhalten wir dafür eine kleine Provision 🙂 An eurem Preis für das Produkt ändert sich dadurch nichts.

Der La Mancha Roja mit Patron Tequila

Abonniert unseren Newsletter

Wir schicken euch unsere Spirituosen-Tests, Lieblingsrezepte und Hintergrund-Artikel bequem und direkt in euer Postfach. Kein Spam. Versprochen.

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert

Pin It on Pinterest

Share This