Ouzu gilt bei uns als das Nationalgetränk der Griechen. Bei jedem Griechen gibt es Ouzu teils in rauen Mengen und eiskalt ins Glas. Vor ein paar Jahren, im Sommer vor dem ersten Lockdown, waren wir in Berlin zu einem Konzert. Anschließend hat es uns in ein griechisches Restaurant mit Bar verschlagen. Ganz einfach, weil wir weit weg von den uns bereits bekannten Top-Bars waren und unsere Gruppe aus Menschen bestand, die gern schnell und nicht zwangsläufig teure Cocktails trinken wollten.

Wie sich aber herausstellte, war die Bar eine gute Wahl, denn schnell kamen wir mit dem Betreiber ins Gespräch und wurden erstmal aufgeklärt, das die Griechen zwar sehr gern Ouzo trinken, die Nationalgetränke aber eher Wein, Mastiha und Tsipouro sind. Vor längerer Zeit habe ich dann einen Mastiha geschenkt bekommen. Es wurde also höchste Zeit sich mal eingehend damit zu beschäftigen.

Was ist Mastiha?

Mastiha ist ein traditioneller griechischer Likör, der aus dem Resin des Mastixbaums, der zu den Pistaziengewächsen gehört, von der griechischen Insel Chios hergestellt wird. Dafür wird das Resin destilliert und das Destillat anschließend mit Zucker versetzt. Das Resin des Mastixbaums nennt man auch die Träne von Chios.

Der Basisalkohol wird meistens aus Feigen, Pflaumen oder Trauben gewonnen. Aromen von Pinien und verschiedenen Kräutern, allen voran Anis, zeichen einen Mastiha aus. Es handelt sich dabei um eine sehr alte Spirituose, die früher vor allem medizinisch genutzt wurde. Schon Hippokrates mixte 500 v. Chr. Mastix mit Honig, um damit Bauchschmerzen und Kälte zu bekämpfen. Aufgrund seiner heilenden Wirkung bei Magenbeschwerden wird er auch heute noch sehr verbreitet nach dem Essen getrunken. In der Antike nutzten die Römer Mastix-Resin um damit ihren Wein zu würzen. Türkische Sultane kauften Mastix um es den Frauen in ihrem Harem für frischen Atem und gegen die Langeweile zum kauen zu geben.

Masticha Likör 3x 0,7l 22% Vol. | Katsaros Distillery | Mastix | Mastiha | Mit dem Baumharz aus Chios | + 20ml ElaioGi Olivenöl
  • ✅ Der einzigartige Likör aus Griechenland, hergestellt mit dem seltenen Baumharz von der Insel Chios
  • ✅ Ein süßlicher Likör mit einen besonderen, unvergleichbaren Geschmack.
  • ✅ Kann zu Desserts serviert oder in Cocktails verwendet werden.

Katsaros Mastiha

Der Katsaros Mastiha wird in der 1856 gegründeten und damit ältesten Ouzu-Destillierie der Welt in Tirnavos hergestellt. Bei der Herstellung kommen ausschließlich natürliche Extrakte zum Einsatz, auf Aromenessenzen oder künstliche Zusatzstoffe wird verzichtet. Die Abfüllung erfolgt mit 22%.

Aromatisch schlagen mir eher ungewöhnliche Noten entgegen, aber genau das macht es ja spannend. Harzige Aromen, die mich extrem an das ätherische Öl vom Galbanum erinnern, dominieren am meinem Gaumen. Dazu eine angenehme, nicht zu intensive Süße.

Nach dem ersten Anflug der Süße machen sich noch frische Noten breit, die an Tannennadeln und Pinien erinnert. Im Nachgang gibt es noch eine Pfirsischnote. Durch den geringen Alkoholgehalt ist der Mastiha super weich und entspannt. Ich bin überrascht von der Komplexität des Likörs und gespannt, wie sich der Katsaros im Drink macht.

Rezept

Zutaten

  • 40 ml Katsaros Mastiha
  • 20 ml DSM Johannisbeere
  • 20 ml Zitronensaft
  • Soda zum Auffüllen

Oh, das funktioniert sehr gut in meinen Augen. Die harzige Komponente des Mastiha wird sehr schön aufgefangen und durch die leicht bitter-süße Aromatik des Cassislikör erweitert. Die Zitrone geht Hand in Hand mit den anderen Komponenten. Bei jedem Schluck scheint immer zuerst das Resin durch, anschließend wird es säuerlich-fruchtig, ohne jedoch zu sehr zu dominieren. Ein richtig schöner Sipper am Abend, wenn es mal nicht soviel Alkohol sein soll und trotzdem etwas im Glas passieren soll.

780B0EF1 D6F9 426A BA5E BE3E32AA79B3

Cheers!

Lest auch:

Apple & Almond Mojito: Der perfekte Mix aus fruchtig und erfrischend

Rübisli Cocktail – Schwarzwald-Gin trifft auf österreichische Karotte

Nork: Alle Produkte im Test – doppelt, derbe und manchmal auch süß

Letzte Aktualisierung am 28.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API